Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/yeone

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hostel

Sehr geehrte Frau Ranft,

Ich bin bei Ihnen seit zwei Jahren Stammgast. Kein wohnender Stammgast sondern ich nutze Ihre anderen Dienste wie Essen, Waschen, Internet, Telefon, Bar. Viele Ihrer Mitarbeiter kenne mich, jedenfalls vom Gesicht her. Ich wohnte letztes Jahr bei Ihnen vor der Tür in einem alten Englischen Kinderschulbus bei dem mir eine Ihrer Mitarbeiterinnen (eine Schwarzhaarige) sogar mal Starthilfe gab. Dieses Jahr wohne ich in einem Wohnwagen und hatte vor mir im Sommer einen 7,5t umzubauen. Da ich in diesen Fahrzeugen keinen Strom, keinen Wasseranschluß und kein Festnetztelefon sowie Internet habe bin ich darauf angewiesen in Hostels und Hotels alles zu erledigen was man sonst zuhause macht. Bislang schien das für Ihre Angestellten auch kein Problem darzustellen da ich ja eine Menge Geld bei Ihnen lasse.

NUR NOCH WOHNENDE GÄSTE

Ab nächster Woche soll aber nun ein Sicherheitsmann bei Ihnen fest eingestellt sein der Leute raus schmeisst die nicht bei Ihnen wohnen. Das finde ich doch sehr sonderbar denn jedes Hostel und Hotel versucht auch Geld mit Gästen zu machen die dort nicht wohnen. Deswegen hat jedes kleinste Hostel mindestens eine Bar oder ein von aussen zugängliches Frühstücksbuffet. Ich bin auch relativ oft im First Floor Hostel am Ostkreuz. Dort gehe ich seit nunmehr fünf Jahren hin, Frühstücke und trinke dort meinen Nachmittagskaffee. Im Circus Hostel an der Volksbühne war ich regelmässig Stammgast als ich in Mitte gewohnt habe und das Essen dort ist brilliant. Nur bei Ihnen soll ich auf einmal rausgeschmissen werden weil Sie in der Vergangenheit Probleme mit irgendwelchen Gästen von ausserhalb hatten (was mit zum täglich Brot gehört wenn irgendwo Alkohol ausgeschenkt wird!)

INTERNET

Dann haben Sie sich von Daphix neue Software installieren lassen die jetzt aber nicht mehr mit allen Browser kompatibel ist. Ich nutze normalerweise Google Chrome was jetzt mit Daphix gar nicht mehr funktioniert. Ich konnte mich mit ach und krach über Firefox einloggen und mir den Internet Explorer herunterladen sonst hätte ich vermutlich nicht mal meine Emails lesen können.

WEBSEITEN

Sie haben durch Daphix alle Seiten mit schwulen Inhalten sperren lassen mit der Begründung (Sexuelle Inhalte). Ich habe viele Freunde in der ganzen Welt die ich nur durch planetromeo.com, gaydar.com, gayroyal.com erreiche. Um sexuelle Inhalte dort zu sehen muss man die sogenannten PLUS accounts haben die ich mir als ALGII Empfänger aber nicht leisten kann. Das nackteste was ich auf den Seiten sehe ist wenn jemand kein Tshirt an hat. Das sehen aber auch Facebook oder Studivz User. Durch das sperren der Webseiten nehmen Sie den Erwachsenen die Möglichkeit zu kommunizieren und versuchen gleichzeitig offenbar Jugendschutz zu betreiben. Den Jugendschutz betreiben die Webseitenanbieter aber selber denn dazu sind sie laut Gesetz verpflichtet. Jugendschutz nützt auch nichts wenn nicht Volljährige hinter den Minderjährigen am Computer stehen!

Mit freundlichen Grüßen
15.4.10 08:14


Gayromeo Gaydar Gayroyal

Sehr geehrte Damen und Herren,
Sehr geehrte McDonalds Webdesigner,

Sie werben mit Familienfreundlichkeit und Kinderschutz und in diesem Zusammenhang sperren Sie alle Webseiten mit schwulen Inhalten.

Gayromeo.com, Gayroyal.com, Gaydar.co.uk um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Damit nehmen Sie mir als schwulem Mann das Recht und die Freiheit mit meinen Freunden zu chatten. Gleichzeitig setzen Sie jede schwule Chatseite mit Pornographie gleich. Auf all diesen Webseiten braucht man aber die sogenannten PLUS accounts die ich mir als Arbeitsloser nicht leisten kann. Das nackteste was ich also sehe ist wenn jemand kein Tshirt an hat. Das sehen facebook und studivz User aber auch. Das ist eine ziemliche Frechheit gegenüber der schwulen, lesbischen und bisexeuellen Bevölkerung! Aber als ob das nicht schon schlimm genug wäre kann man andere Seiten dafür wunderbar sehen. Ich habe zum Beispiel grade eine SPAM Mail bekommen in der recht offiziell Accountdaten für mich bereit gestellt wurden von http://www.meinearena.org/index.php?link=login. Ich klickte drauf und kam zu einer Sexseite die einwandfrei zu sehen war. Dann googelte ich spaßeshalber das Wort "gayboy" und klickte auf Google Bildersuche und sah nackte Männer in eindeutigen Posen. Beim Wort "penis" genau das selbe.

Ich möchte Sie also höflichst ersuchen nicht schwule CHATseiten zu sperren sondern wenn dann Webseiten die tatsächlich Pornographie enthalten. Nicht jede Webseite die Gay im Namen und ein paar Männer ohne Tshirt auf der Startseite hat ist auch tatsächlich eine Pornographieseite. gayromeo, gayroyal und gaydar sind anerkannte chatseiten und haben weltweit millionen von Besuchern und Nutzern.

Mit freundlichen Grüßen
15.4.10 08:12


Filmschnee

Gestern stand ich an einem Filmset seit nachts um 12. Da fingen die Special Effects Leute an das Set einzuschneien und Winter mitten im Frühling zu schaffen. Der Filmschnee ist das Zeug was in Windeln vorne drinnen ist und die Feuchtigkeit aufsaugt. Ich hab den ganzen Tag Schnee gehustet. Wenigstens haben sie diesmal nicht die andere Version von Schnee genommen. Da gibt es noch Schnee aus Stärke. Den haben bei einem Werbedreh immer die Rentiere gefressen. Wenn ich das Zeug in den Mund bekommen hätte wäre ich vielleicht durch den Drehtag noch fett geworden.
27.3.10 07:48


Feeding

Ein neuer Trend macht sich in Berlins schwuler Szene breit. Das sogenannte Feeding. Das ist wenn einer sich darauf einlässt sich von jemand anderem Mästen zu lassen bis er nicht mehr laufen kann. Das ist echt wiederlich. Grade in der schwulen Szene. In Deutschland ist das illegal was aber nichts nützt wenn die Kranken Seelen nicht gerettet werden!
5.3.10 14:44


Preis der Mobilität

Zwar ist Deutschland eines der wenigen Länder wo man mobil, also in einem Bauwagen, Wohnwagen, Campingbus, Hausboot wohnen kann aber die Beamten können so etwas überhaupt nicht erfassen.

Ich hatte vor kurzem mein zuständiges Jobcenter gefragt was genau ich ausfüllen oder tun muss um mir eine Wohnung in Berlin zu nehmen. Die sagten mir das ich obwohl ich KDU, die Kosten der Unterkunft, also Gas und Wasserkosten bekomme, ich trotzdem nicht wohne. Sprich das Jobcenter kann einen Wohnwagen nicht als Wohnung sondern nur als Obdachlos im Computer erfassen.

Mir eigentlich egal solange ich mein Geld bekomme.

Leider kann ich aber als Obdachloser nicht umziehen sondern quasi nur einziehen. Das Jobcenter zu dem ich mich aber ummelden müsste interessiert meine Wohnsituation erstmal nicht sondern nur wo ich gemeldet bin. Die bewilligen mir eine Wohnung also nur wenn das alte Jobcenter mir erlaubt umzuziehen was es aber nicht tut da ich ja nicht wohne.

Dann gibt es noch das Amt das unter dem Namen Marktsegmentwohnungen den Mehrbedarf an Miete zahlt wenn eine Wohnung bis zu 10% mehr Miete kostet. Das ist damit man nicht umziehen muss wenn das Jobcenter nicht den ganzen Betrag bezahlt. Allerdings gibt es in Berlin Marktsegmentwohnungen nur wenn man vorher ein Jahr lang in Berlin gemeldet war. Ausnahmen machen die nur wenn man einen Arbeitsvertrag in Berlin hat, das Geld aber nicht für die Miete reicht.

Jetzt frage ich mich natürlich wie ich das mache eine Wohnung anzumieten wenn es derzeit keine ALGII fähigen Wohnungen gibt. Ich habe in der ersten Märzwoche schon 200,- Euro an Benzin verfahren nur um bei allen Ämtern zu hören "Da sind wir nicht zuständig". Wer mal den Film mit Asterix und Obelix im Amt gesehen hat weiß wie es mir geht.
5.3.10 14:42


Petition an den Deutschen Bundestag - Eventveranstalter

Der Deutsche Bundestag möge beschließen die Betreiber von Veranstaltungen zur Verantwortlichkeit zu ziehen was die öffentliche Verkehrssituation und die durch die Besucher verursachten Schäden angeht und entsprechende Gesetze zu verschärfen bzw. zu schaffen.

Wir die Petanten fordern das die Betreiber von Veranstaltungen / Events / Konzerten zur Verantwortlichkeit gezogen werden was die durch Besucher verursachten Schäden und die Verkehrsituation angeht. Wir wohnen zwei Straßen entfernt vom Berliner Velodrom wo alle paar Tage irgend eine Veranstaltung läuft.
Rammstein Konzert, Berliner 6 Tage Rennen, Disney on Ice. Die Veranstalter behaupten sie hätten mobile Toiletten direkt vor dem Velodrom aufgestellt. Dennoch waren rund um das Velodrom noch 7 Straßen entfernt Besucher dieser Veranstaltung die Hauswände mit Toiletten verwechselten. Autofahrer parkten Feuerwehreinfahrten und andere Fahrzeuge zu. Betrunkene zerkratzen Autos und besprühten Wohnwagen. Bei Disney on Ice wurden Fußwege zugeparkt und man stellte sich sogar in die Feuerwehreinfahrt eines Altenheims. Die Stadt Berlin fühlt sich nicht verantwortlich und die vollkommen inkompetente zuständige Person gibt nur Freche Antworten.
An Silvester wurden nahe der Eventmeile in der Berliner Innenstadt geparkte Autos und Gärten beschädigt.

Es ist schön das die Wirtschaft hier noch floriert und man so viele Besucher verzeichnen kann aber die Betreiber jeglicher Großveranstaltung sind dafür verantwortlich genügend Parkraum zu schaffen, Toiletten aufzustellen und Wachpersonal zum Schutz umliegender Autos und Häuser bereitzustellen.
20.2.10 14:04


Petition an den Deutschen Bundestag - Bankgebühren

Ich bin ALGII Emfpänger und bekomme 359,- Euro im Monat plus die Miete auf mein Konto überwiesen. Das Girokonto ist kostenlos ab einem Geldeingang von 1250,- Euro im Monat. Ich muss also als Arbeitsloser mit der Grundsicherung 6,- Euro im Monat dafür aufbringen das mir die Grundsicherung überhaupt erstmal zugestellt werden kann. Das sind 6,- Euro die ich eigentlich für Nahrungsmittel, Strom, Wasser, Praxisgebühren oder andere wichtige Dinge verwenden müsste. Vom Geld für die Teilnahme am öffentlichen Leben ganz zu schweigen.

Auch verlangen die Banken Rückbuchungsgebühren. Ich habe keinen Überziehungskredit mit meiner Bank vereinbart. Wenn mein Konto auf null ist sollte also nichts mehr abgebucht werden können. Nichts desto trotz bucht die Bank ab, stellt erst nach der Abbuchung fest das mein Konto nicht gedeckt ist und bucht dann das Geld zurück. Die Bank verlangt dann vom Abbucher Rückbuchungsgebühren die mir als Kunden weiter berechnet werden. Wo nichts ist kann man eigentlich auch nichts abbuchen! Und wiederum zahle ich als Kunde Gebühren für etwas was nicht hätte geschehen dürfen und kann das Geld nicht für o.g. Dinge verwenden.

Meine Bank gestattet mir wie alle Banken die sogenannte Geduldete Überziehung. Wenn sich die Abbuchung im Rahmen von ca. 10,- Euro bewegt überzieht meine Bank das Konto bis -10,- Euro und berechnet mir dafür zur Quartalsabrechnung Überzugszinsen. Wiederum zahle ich als Kunde Gebühren für etwas was ich weder verlangt noch mit meiner Bank vereinbart habe. Auch an dieser Stelle hat die Bank wiederum einen Vertrag gebrochen und mir fehlt grundsätzliches Geld zum Leben.
14.2.10 04:45


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung